Arysta

Biostimulantien

RIZOLIQ® TOP S verstärkt die Bildung von Knöllchenbakterien an den Wurzeln der Sojabohnenpflanze. Knöllchenbakterien versorgen die Sojabohnen, wie alle Leguminosen, mit Stickstoff. Dadurch können ohne zusätzlichen mineralischen Stickstoffgaben, höchste Erträge gesichert werden.

Zum Anwendungssystem gehört der Bakterienschutz PREMAX®, der die Ernährung und das Überleben der Bakterien auch unter Stresssituationen am beimpften Saatgut sicherstellt.

Produktvorteile
  • Enthält die speziell ausgewählten Bradyrhizobium japonicum Bakterienstämme SEMIA 5079 und SEMIA 5080.
  • Erstklassige Handhabung, da flüssiges Impfmittel.
  • Mit dem Zusatz des flüssigen Bakterienschutzes PREMAX® ist die Aussaat bis zu 20 Tage nach der Behandlung möglich.
  • Enthält deutlich mehr Bakterien (1 x 1010 KBE pro ml als vergleichbare Produkte.
  • Besonders gut geeignet für pneumatische Sägeräte, da RIZOLIQ® TOP S als flüssige Impfung optimal am Saatgut haftet.
  • Flüssige Formulierung ermöglicht Beimpfung größerer Saatgutmengen über Beizanlagen
  • FIBL- gelistet: gelistet in der Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland (FiBL)
Kenndaten

Enthält: Bakterienstämme Bradyrhizobium japonicum SEMIA 5079 und SEMIA 5080.

Formulierung: Flüssiges Impfmittel für Saagut

Wirkstoffaufnahme: Impfmittel haftet direkt am Saatgut

Wirkungsweise:  RIZOLIQ TOP S verstärkt die Bildung von Knöllchenbaktieren an den Wurzeln der Sojabohnenpflanzen. Knöllchenbakterien versorgen die Sojabohnenpflanze, wie alle geimpften Leguminosen, mit Stickstoff. Dadurch können ohne zusätzlichen mineralischen Stickstoffeinsatz höchste Erträge gesichert werden.

Einsatz: Saatgut der Sojabohnenpflanze

Gebinde:  1 Karton mit 300 ml Rizoliq® Top S and 100 ml Premax®  für 1 Hektar

Dosierung:

  • Einfache Beimpfung: 300 ml Rizoliq® Top S und 100 ml Premax® pro Hektar Saatgut
  • Doppelte Beimpfung: 2 x 300 ml Rizoliq® Top S und 1 x 100 ml Premax® pro Hektar Saatgut

 

Anwendungs-
hinweise
  • Die Saatgutbehandlung nicht unter direkter Sonneneinstrahlung durchführen.
  • Die Beutel von RIZOLIQ TOP S und PREMAX vor Gebrauch schütteln.
  • Vermischen Sie RIZOLIQ TOP S und PREMAX miteinander und geben Sie es dann in der angegebenen Dosierung zum Saatgut, bis es gleichmäßig benetzt ist. Das beimpfte Saatgut vor der Aussaat einige Minuten trocknen lassen.
  • Für eine bestmögliche Leistung das beimpfte Saatgut möglichst schnell aussäen, obgleich die Aussaat bis zu 20 Tage nach der Behandlung mit RIZOLIQ TOP S und PREMAX möglich ist.
  • Behandeltes Saatgut, das nicht sofort ausgesät wird, bitte an einem kühlen und trockenen Ort dunkel lagern (vor UV-Strahlung schützen).
  •  Kalibrieren Sie die Sähmaschine mit behandeltem Saatgut.
  • PRAXIS-TIPP: Zum Verkleben neigendes Saatgut nach ausreichender Antrockenzeit bitte noch einmal bewegen oder eine kleine Menge Talkum dem Saatgut hinzufügen.

HINWEISE FÜR DEN NOTFALL | ZULASSUNGSAUFLAGEN | ANSPRECHPARTNER BZW. KONTAKT | TRANSPORT | UMGANG UND LAGERUNG | ENTSORGUNG | ALLGEMEINE INFORMATIONEN BZW. HAFTUNGSKLAUSEL erhalten Sie hier.

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Anwendung stets Gebrauchsanleitung und Produktinformation sorgfältig lesen. Bitte beachten Sie die Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen auf unseren Etiketten